Curriculum Vitae

english version

Gelobt für ihre warme, schöne Stimme und unglaublich starke Bühnenpräsenz, die junge slowenische Sopranistin Jerica Steklasa wird oft als Publikumsliebling bezeichnet.

Jerica Steklasa wurde 1992 in Ljubljana geboren und war schon in jungen Jahren umgeben. Ihre musikalische Ausbildung begann im Alter von sechs Jahren mit Geige und Klavier. Sie begann im Alter von 13 Jahren Gesangsunterricht zu nehmen, was sie bald am Konservatorium für Musik und Ballett Ljubljana fortsetzte. In ihrer jungen Jugendzeit erhielt sie für ihre künstlerischen Leistungen den höchsten Preis des Konservatoriums „Škerjančeva-Ehrenpreis“. Im Jahr 2011 trat Steklasa der Wiener Universität für Musik und darstellende Kunst unter der Leitung von der Prof. Claudia Visca, später auch in Lied & Oratorium Programm mit dem Prof. Charles Spencer.

Die bedeutenden Konzerte und Opernaufführungen führten sie bereits während ihres Studiums um die Weltbühnen in Österreich (Wiener Musikverein, Konzerthaus, ORF Radio Kulturhaus, Theater an der Wien, Stadttheater Baden), Deutschland (Alte Oper Frankfurt, Stadthalle Bayreuth), Niederlande (National Opera & Ballet), Schweiz, Bulgarien, Serbien, Montenegro, Japan und Australien.
Nach der Einladung debütierte Steklasa 2013 in Sydney, Australien als Pamina in Mozarts Die Zauberflöte, folgen ihren Debüts in Wien als Susanna in Le Nozze di Figaro, Fiordiligi in Cosi fan tutte und Adele in Die Fledermaus.

In der Saison 2016/2017 gab sie ihr Debüt am Stadttheater Baden in der führenden Sopranrolle der Marie in der Operette Carneval in Rom von Johann Strauss. Nach erfolgreicher Produktion in Baden wurde sie eingeladen, auf dem weltberühmten Ball HOFBURG Silvesterball in Wien zu singen. So trat sie am 31. Dezember 2017 bei dieser renommierten Veranstaltung auf.

Steklasa besuchte anerkannte Meisterkurse mit Cheryl Studer (IVC ’s-Hertogenbosch), Roberta Alexander (IVC, Talent der Niederländischen Nationaloper), Bruce Sellers (IVC, Talent der Niederländischen Nationaloper), Ryan Banroft (IVC, Talent der Niederländischen Nationaloper), Silvana Bazzoni-Bartoli (Menuhin Festival & Akademie), Siegfried Jerusalem, Dunja Vejzović, Anne Sofie von Otter und Bengt Forsberg.

Während ihrer Studienzeit trat sie mit großartigen Orchestern auf, darunter Thüringen Philharmonie, Münchner Rundfunkorchester, Philharmonie Würzburg, Bühne Baden Orchester, Divertimento Viennese, SNG Oper und Ballett Ljubljana, Symphonieorchester Radio und TV Slowenien; und sang unter der Leitung von namhaften Dirigenten wie Peter Falk, Enrico Calesso, Olivier Tardy, Erwin Ortner, Vinzenz Praxmarer, Guido Mancusi, Oliver Ostermann, Franz Josef Breznik, Hermann Breuer, Nayden Todorov, Loris Voltolini, Simon Krečič.

Steklasa hat ein breites Interesse am klassischen Repertoire (von Oper, Oratorium, Lied Programm bis Operette und zeitgenössischer Musik), was sich auch in den gewonnenen Gesangswettbewerben zeigt.
Als jüngste Finalistin gewann sie 2013 den 2. Preis und den Publikumspreis beim Internationalen Operettenwettbewerb „Nico Dostal“, 2015 folgten drei 1. Preise; beim Internationalen Opernwettbewerb „Vissi d’arte“ in Prag (Tschechische Republik), beim Internationalen Lied-Duo-Wettbewerb – gewidmet an Richard Strauss in Sofia (Bulgarien) und beim Internationalen Gesangswettbewerb „Cross over – Heinrich Strecker“ in der Sparte OPER in Baden (Österreich). Im folgenden Jahr, 2016, gewann sie den 3. Preis beim „OSAKA Music Wettbewerb“ in Japan, sowie beim „Jurykonzert“ Wettbewerb der Fruende der Wiener Staatsoper in Wien. 2017 gewann sie den 3. Preis und den Sonderpreis der Neuen Oper Wien beim 10. Hilde Zadek Gesangswettbewerb und später auch den 3. Preis beim Musikwettbewerb „CARSA – Casinos Austria Rising Star Award“ in Wien (Österreich).

Facebook News

This message is only visible to admins:
Unable to display Facebook posts

Error: (#10) This endpoint requires the 'manage_pages' or 'pages_read_engagement' permission or the 'Page Public Content Access' feature. Refer to https://developers.facebook.com/docs/apps/review/login-permissions#manage-pages and https://developers.facebook.com/docs/apps/review/feature#reference-PAGES_ACCESS for details.
Type: OAuthException
Code: 10
Click here to Troubleshoot.

Repertoire

Roles / arias:

*in learning process

W. A. Mozart (1756-1791)

Die Zauberflöte
Le nozze di Figaro
Cosi fan tutte

Don Giovanni

Pamina (English / *German)
Susanna (Italian)
Fiordiligi (Italian)
*Despina (Italian)
*Zerlina (Italian)

J. Strauss
(1825-1899)
Die Fledermaus
Der Carneval in Rom
Adele (German)
Marie (German)
F. Lehár
(1870-1948)
Der Zarewitsch
Die lustige Witwe
*Sonja (German)
*Valenciene (German)
*Hanna Glawari
G. Puccini
(1858-1924)
Gianni Schicchi
La Boheme
*Lauretta (Italian)
*Musetta (Italian)
G. Donizetti
(1797-1848)
L'elisir d'amore
Don Pasquale
*Adina (Italian)
*Norina (Italian)
C. M. von Weber
(1786-1826)
Der Freischütz *Ännchen (German)
L. Bernstein
(1918-1990)
L. Bernstein
(1918-1990)
*Maria (English)

V. Bellini
(1801-1835)

La Sonnambula
I Capuleti e i Montecchi
I Puritani

Amina
Giulietta
Elvira

Ah, non credea mirarti...Ah, non giunge
Eccomi in lieta vesta...Oh quante volte
Qui la voce sua soave...Vien diletto

L. Bernstein
(1918-1990)
Candide
Cunegonde Glitter and be gay
G. Donizetti
(1797-1848)
L'elisir d'amore
Don Pasquale
Adina
Norina
Prendi per me sei libero
Quel guardo il cavaliere
N. Dostal
(1895-1981)
Die ungarische Hochzeit
Monika
Janka
Monika
Spiel mir das Lied von Glück und Treu
War's auch nur ein Traum
A. Dvořak
(1841-1904)
Rusalka Rusalka Měsíčku na nebi hlubokém
F. von Flotow
(1812-1883)
Martha Martha Letzte Rose
G. Gershwin
(1898-1937)
Porgy and Bess Clara Summertime
C. Gounod
(1818-1893)
Romeo et Juliette Juliette Ah! Je veux vivre
G. F. Händel
(1685-1759)
Rinaldo
Giulio Cesare
Alminera
Cleopatra
Lascia ch'io pianga
*Piangero la sorte mia
E. Künneke
(1885-1953)
Der Vetter aus Dingsda Julia Strahlender Mond
F. Lehár
(1870-1948)
Die lustige Witwe
Der Zarewitsch
Giuditta
Zigeunerliebe
Hanna
Sonja
Giuditta
Ilona
Vilja Lied
Einer wird kommen
Meine Lippen sie küssen so heiß
Hör' ich Zymbalklänge
J. Massenet
(1842-1912)
Manon Manon Allons! Il le faut! ... Adieu, notre petite table
Je marche sur tous les chemins...Obeissons
(Gavotte)
W. A. Mozart
(1756-1791)
Cosi fan tutte
Don Giovanni

La clemenza di Tito
Idomeneo
Despina
Zerlina

Donna Anna
Servilla
Ilia
Una donna a quindici anni
Batti, batti o bel Masetto
Vedrai carino
*Crudele! Ah no, mio bene...Non mi dir
*S'altro che lacrime,*Zefiretti lusinghieri
*Se il padre perdei
O. Nicolai
(1810-1849)
Die lustigen Weiber von
Windsor
Frau Fluth Nun eilt herbei
A. Previn
(1929)
A Streetcar Named Desire
(1995)
Blanche I can smell the sea air
G. Puccini
(1858-1924)
Gianni Schicchi
La Boheme,Turandot
Lauretta
Musetta
Mimi
Liu
O mio babbino caro
Quando me'n vo
*Si, mi chiamano Mimi
Tu che die gel sei cinta
*Signore ascolta
G. Verdi
(1813-1901)
Rigoletto
Falstaff
Gilda
Nanetta
*Caro nome
*Sul fil d'un soffio etesio
C. M. von Weber
(1786-1826)
Der Freischütz Ännchen Einst träumte meiner sel'gen Base

L. van Beethoven
(1770-1827)

Ich liebe dich

A. Boreggi Fantastica
J. Brahms
(1833-1897)






Spanisches Lied (Op. 6, No. 1)
Sehnsucht „Mein Schatz ist nicht da“ (Op. 14, No. 8)
Auf dem See (Op. 59, No. 2)
Lerchengesang (Op. 70, No. 2)
Serenade (Op. 70, No. 3)
Geheimnis (Op. 71, No. 3)
Wie Melodien zieht es mir (Op. 105, No. 1)
Wie komm ich denn zu Tür herein? (WoO. 39, No. 34)
E. Chausson
(1855-1899)
Apaisement (Op. 13, No. 1)
C. Debussy
(1862-1918)

Ariettes oubliées:
C'est l'extase langoureuse (No. 1)
Il pleure dans mon cœur comme il pleut sur la ville (No. 2)
L. Delibes
(1836-1891)
Les filles de Cadix
I. Eröd
(1936)
Milchzahnlieder:
Heiratspläne
L. Hoiby
(1926-2011)
The Serpent (1979)
M. Krüs
(1959)
Lunam, ne quidem Lunam (2016)
F. Liszt
(1811-1886)
Ihr Glocken von Marling
G. Mahler
(1860-1911)
Rückert Lieder:
Ich atmet' einen linden Duft (No. 1)
F. Mendelssohn-Bartholdy
(1809-1847)
Nachtlied (Op. 71, No. 6)
Die Liebende schreibt (Op. 86, No. 3)
Erster Verlust (Op. 99, No. 1)
W. A. Mozart
(1756-1791)
Als Louise die Briefe ihres ungetreuen Liebhabers verbrannte (K. 520)
Sehnsucht nach dem Frühling (K. 596)
F. X. Mozart
(1791-1844)
Klage an den Mond
F. Obradors
(1897-1945)
Al Amor
R. Page Molitva (Poem No. 2, 1998)
G. Pierne
(1863-1937)
Les trois chansons
F. Poulenc
(1899-1963)
Les chemins de l'amour
Violon
S. Rachmaninoff
(1873-1943)



Ne poy krasavitsa pri mne (Op. 4, No. 4)
Polyubila ya na pechal svoyu (Op. 8, No. 4)
Son (Op. 8, No. 5)
Ya zhdu tebya (Op. 14, No. 1),Zdes' khorosho (Op. 21, No. 7)
Vocalise (Op. 34, No. 14)
N. Rimsky-Korsakov
(1844-1908)
Pleniuschis razoy, solovey (Op. 2, No. 2)
Ne veter veya s visoti (Op. 43, No. 2)
Ne poy krasavitsa pri mne (Op. 51, No. 2)
A. Schönberg
(1874-1951)
Erwartung (Op. 2, No. 1)
Lockung (Op. 6. No. 7)
R. Schollum
(1913-1987)
Von Einschlafenden
F. Schubert
(1797-1828)



Frühlingsglaube (Op. 20, No. 2)
Du bist die Ruh (Op. 59, No. 3)
Lachen und Weinen (Op. 59, No. 4)
Lied der Mignon „Nur wer die Sehnsucht kennt“ (Op. 62, No. 4)
An die Musik (Op. 88, No. 4),Im Abendrot (D. 799)
R. Schumann
(1810-1856)


















Myrthen (Op. 25)

Widmung (Op. 25, No. 1)
Der Nussbaum (Op. 25, No. 3)
Die Lotosblume (Op. 25, No. 7)
Lied der Suleika „Wie mit innigstem Behagen“ (Op. 25, No. 9)


Frauenliebe und -leben (Op. 42)

Seit ich ihn gesehen (Op. 42, No. 1)
Er, der herrlichste von allen (Op. 42, No. 2)
Ich kann's nicht fassen (Op. 42, No. 3)


Der Sandmann (Op. 79, No. 13)
Lieder und Gesänge aus 'Wilhelm Meister' (Op. 98a)

Nur wer die Sehnsucht kennt (Op. 98a, No. 3)
Singet nicht in Trauertönen (Op. 98, No. 7)
R. Strauss
(1864-1949)
Morgen (Op. 7, No. 4)
Zueignung (Op. 10, No. 1)
Ständchen (Op. 17, No. 12)
Ich wollt ein Sträusslein binden (Op. 68, No. 2)
Schlechtes Wetter (Op. 69, No. 5)
N. Van de Vate
(1930)
In the dark I Enter (Songs for the 4 parts of the night, 1983)
R. V. Williams
(1872-1958)
Silent noon (The house of life, No. 2)
H. Wolf
(1860-1903)
Mausfallen-Sprüchlein (6 Lieder für eine Frauenstimme, No. 6)
In dem Schatten meiner Locken (Spanisches Liederbuch, Weltliche Lieder, No. 2)
Jurij Flajšman Sanje
(1818-1874)
Sanje
Benjamin Ipavec
(1829-1908)
Če na poljane rosa pade
Iz gozda so ptice odplule
Jakob Jež
(1928)
Medeni prelivi
Anton Lajovic
(1878-1960)
Mesec v izbi
Marijan Lipovšek
(1910-1995)
Sončece sij (1955):
Meglice
Kolo
Ciril Pregelj
(1887-1966)
Zorica
Rado Simoniti
(1914-1981)
Ko mislim nate
Ples v rdečem
Hrabroslav Volarič
(1863-1895)
Pregovorjena otožnost
J. S. Bach
(1685-1750)
Kaffeekantate (BWV 211)
Magnificat (BWV 243)
Matthäus Passion (BWV 244)
Quia respexit
Blute nur
L. Bernstein
(1918-1990)
Mass Simple song
J. Brahms
(1833-1897)
Ein deutsches Requiem (Op. 45)
C. Debussy
(1862-1918)
L'enfant prodigue Azaël! Azaël! Pourquoi m'as tu quittée?
G. F. Händel
(1685-1759)
Israel in Egypt (HWV 54)
Messiah (HWV 56)
Thou didst blow
How beautiful are the feet of Him
J. Haydn
(1732-1809)
Missa in tempore belli „Paukenmesse“
F. Mendelssohn-Bartholdy
(1809-1847)
Paulus (Op. 36)
Elias (Op. 70)
Jerusalem
Höre Israel
W. A. Mozart
(1756-1791)
Exultate, jubilate (K. 165)
Krönungsmesse (K. 317)
Tu virginum corona
Alleluia
C. Orff
(1895-1982)
Carmina Burana
A. Vivaldi
(1678-1741)
Gloria (RV 589) Domine Deus

Media

©Stefan Panfili

©Martin Teschner

Kontakt

  • Please enter your name
  • Please enter a message
  • Cannot send mail, an error occurred while delivering this message. Please try again later.
  • Your message was sent successfully. Thanks!
A NO-TE WEBSITE